Altersarmut in Sachsen wächst

Fast 11.000 Rentner müssen von Sozialhilfe leben / Frauen häufiger betroffen als Männer / Linkenpolitikerin Zimmermann: Bundesregierung muss endlich handeln

Dresden. Die Altersarmut in Sachen nimmt zu. Immer mehr Menschen müssen die 2003 eingeführte Sozialhilfe für Rentner in Anspruch nehmen, wie die Zwickauer Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann (Linkspartei) am Samstag mitteilte. Sie hat Zahlen zu dieser Leistung beim Statistischen Landesamt in Kamenz erfragt: »Es ist bitter, dass Menschen in ihrem Ruhestand nicht von ihrer Rente leben können und zum Sozialfall werden.« Demnach sei die Zahl Betroffener 2013 um 6,3 Prozent auf 10.966 gestiegen (2003: 6.132). Laut Statistik bezogen 2013 Frauen (6.916) diese Leistung wesentlich häufiger als Männer (4.050).

Für die ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 294 Wörter (2075 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.