Sehen ist das neue Hören

In Frankreich setzt das Radio aufs Fernsehen

  • Von Robert Schmidt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Radio bleibt das Medium Nummer eins in Frankreich. Das dürfte vor allem an den unbedarften Umgang mit Bewegtbildern gehen, denn im Gegensatz zur deutschen Radiolandschaft setzt man in Frankreich auf Videoaufzeichnungen.

Live-Streams direkt aus dem Sendestudio, Video-Aufzeichnungen von Off-air-Veranstaltungen und Audio-Foto-Clips. Französische Privatradios sind heute viel aktiver als deutsche Sender, wenn es um den Einsatz von Bewegtbild und Multimedia geht.

Das Radio ist bei den Franzosen nach wie vor das Medium Nummer eins. Ein Teil des Erfolgsrezepts ist die Nutzung der Möglichkeiten im Internet. Während in Deutschland die meisten großen Privatradiosender wie RTL und Antenne Bayern völlig auf Videos verzichten, bieten in Frankreich alle großen Privatradios auf ihren Internetseiten Bewegtbild an. Bestes Beispiel ist Europe 1, Frankreichs zweiterfolgreichster Privatsender. Seit Jahren schon kann man auf der Webseite des Senders täglich 14 Stunden lang das Geschehen im Aufnahmestudio per Live-Stream verfolgen - dank mittlerweile acht hochmoderner Kameras. Der Sender bietet außerdem Video-A...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 396 Wörter (2867 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.