Werbung

Bilfinger-Aktie auf Talfahrt

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Mannheim. Eine erneute Gewinnwarnung und der angekündigte Rücktritt Roland Kochs als Vorstandschef haben den Bilfinger-Aktienkurs am Dienstag tief ins Minus gedrückt. Das Papier des Bau- und Dienstleistungskonzerns verlor zwischenzeitlich mehr als zwölf Prozent. Wegen einer reduzierten Ergebnisprognose in der Kraftwerkssparte musste das Unternehmen seine Vorhersagen für 2014 zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen anpassen. Am Montagabend hatte Koch bekanntgegeben, nach gut drei Jahren an der Firmenspitze daher vorzeitig seinen Posten zu räumen. Probleme bereiten Bilfinger vor allem die Folgen der Energiewende. Angesichts der Unsicherheiten auf den Strommärkten dürfte die weitere Geschäftsentwicklung trotz der Spar- und Restrukturierungsmaßnahmen nur schwer vorherzusehen sein, schrieb der Analyst Mario Becherer von der Deutschen Bank. dpa/nd Personalie Seite 4

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!