Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

NSU-Ausschuss: Linke kritisiert Umgang mit Anwaltskosten

»Promianwalt« für den Thüringer Verfassungsschutz: König kritisiert Übernahme von Gebühren von rund 7000 Euro durch Erfurter Innenministerium

Erfurt. Die Linksfraktion hat die Übernahme von Anwaltskosten für Verfassungsschutz-Mitarbeiter bei den Vernehmungen im NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages kritisiert. Die Gebühren für die Juristen in Höhe von rund 7000 Euro seien vom Innenministerium übernommen worden, betonte die Abgeordnete Kath...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.