Ausstellungen zu rechter Gewalt in Prora

Dokumentation des Vereins Opferperspektive und Fotoschau von Sean Gallup / Podiumsrunde mit Gysi und Dahlemann

Berlin. Opfer rechter Gewalt in Deutschland stehen im Mittelpunkt von zwei Ausstellungen, die am Donnerstag im Dokumentationszentrum Prora eröffnet werden. Gezeigt wird dabei eine Dokumentation über 169 Menschen, die zwischen 1990 und 2011 durch rechte Gewalt ums Leben gekommen sind.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: