Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

«Der Verräter, Stalin, bist Du!»

Gedanken zum 125. Geburtstag von Willi Münzenberg

  • Von Werner Abel
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Herausgegeben vom Gesamtverband Deutscher Antikommunistischer Vereine, kurz «Antikomintern genannt, erschien 1936 in Berlin ein voluminöses Werk, das nicht über den Buchhandel vertrieben wurde. Es trug den Titel »Der Weltbolschewismus«, als Verantwortlicher zeichnete Adolf Ehrt, der Vorsitzende des Vereins. Das Buch, nur bestimmt für offizielle Stellen, gab sich seriös. Die Verfasser einzelner Beiträge, die sich Ehrt von allen Erdteilen holte, schienen gut informierte Analytiker des Bolschewismus zu sein. Indes, kannten sie die internationale kommunistische Bewegung wirklich?

Überlebensgroß erscheint in dem Buch der am 14. August 1889 in Erfurt geborene Willi Münzenberg, kaum einem Funktionär der KPD wird ein solcher Einfluss zugeschrieben wie ihm. Schon auf Seite 19 wird er, was die Nazis als besonders verwerflich werteten, als »Erfinder der antifaschistischen Einheitsfront« genannt. Und so ging das weiter: Die von ihm, noch ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.