Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Auf Willi Münzenbergs Spuren

An diesem Donnerstag beginge Willi Münzenberg seinen 125. Geburtstag. Münzenberg, der nie ein eigenes Bankkonto besaß, war der einflussreichste linke Zeitungsverleger der Weimarer Republik. Seine Publikationen, vor allem die »Arbeiter-Illustrierte-Zeitung« (AIZ), setzten neue Standards mit Fotomontagen und ihrer für jeden zugänglichen Sprache. Neben seinem Mandat als Reichstagsabgeordneter für die KPD organisierte er als Generalsekretär der Internationalen Arbeiter Hilfe (IAH) Unterstützung für die hungernde Bevölkerung Russlands, initiierte Solidaritätskongresse gegen Kolonialismus und Imperialismus und förderte den Zusammenhalt der streikenden Arbeiter Deutschlands. Er war ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.