Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Realitätsverweigerer

  • Von Robert D. Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Wer sich einen schnellen Überblick darüber verschaffen will, zu welchen Themen die Internetgemeinde aktuell ein akutes Mitteilungsbedürfnis verspürt, der kann als Gradmesser die Trendanalyse des Kurznachrichtendienstes Twitter heranziehen. Der Chart macht grundsätzlich nichts anderes, als die zehn gerade am häufigsten verwendeten Wörter zu zählen, die gerade von der Community gezwitschert werden. Während in den klassischen journalistischen Medien derzeit durch Nahost-, Irak-, Syrien-, und Ukrainekrise wahrlich kein Sommerloch herrscht, hat sich auf Twitter eine an Redundanz kaum zu übertreffende Leere breitgemacht.

Am gestrigen Donnerstagvormittag listete Twitter für seine deutschsprachigen Nutzer unter anderem die kaum aussagekräftigen Trendbegriffe »Zimmer«, »Zeiten« und »Wolken« aus, hinter denen sich meist zusammenhanglose, persönliche Nichtigkeiten versteckten. Wären nicht die Kommentare der Twitterer ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.