Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Pfui-Bäh!

Denkmal für Gernhardt

  • Von Thomas Blum
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Was fällt einem beim Gang durch die trostlosesten Orte Deutschlands, ihren Fußgängerzonen, zwischen Itzehoe und Memmingen, nicht alles ins hilflose Auge? Schon die Namen der Städte klingen wie eine Warnung: Itzehoe! Ein Name wie ein Peitschenhieb.

Was müssen wir sehen in diesen Städten? Unförmige Betontröge, aus denen Geranien und anderes Unkraut unkontrolliert wuchern. Schmutzigweiße Monoblockstühle, die man mit buntkarierten, aus Kunstfasertextilien gefertigten Sitzauflagen versehen hat, für deren öffentliche Zurschaustellung man in normalen Ländern unverzüglich Stockhiebe verabreicht bekäme. Oder die unvermeidliche, zutiefst deprimierende Abfolge der immergleichen Geschäfte für klärschlammiges Junk Food und Tand: Parfümerie Douglas, McDonald’s, H&M, Nanu-Nana, Pizzeria Romantica. Untergebracht in immer denselben parkhausähnlichen Stahl-Glas-Beton-Bauten. Nicht zu vergessen die Un...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.