Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Premier Knasti

Janez Jansa ist rechtskonservativer Oppositionsführer in Slowenien

  • Von Marlene Göring
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Für manche Politiker endet die Karriere hinter Gittern. Für Janez Jansa nimmt sie dort einen neuen Anfang. Erst im Juni hat der ehemalige Ministerpräsident Sloweniens eine zweijährige Haftstrafe wegen Korruption angetreten - jetzt sitzt er schon wieder im Parlament: Jansa ist Oppositionsführer und hat ein Mandat gewonnen. Für seine Pflichten als Volksvertreter darf er raus aus dem Kittchen, jederzeit und ohne Aufsicht.

Die Medien sind entsetzt, das Parlament fühlt sich zur »Show« verkommen. Tun können sie nichts: Ein Abgeordneter verliert in Slowenien zwar seinen Sitz, wenn er zu mehr als einem halben Jahr Haft verurteilt wird - aber...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.