Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Prototyp einer Aktivistin

Die Holocaust-Überlebende 
Hedy Epstein wurde am Montag in Ferguson verhaftet

  • Von Fabian Köhler
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sind Sie auch manchmal niedergeschlagen, weil der letzte Anti-Nazi-Sitzstreik wieder geräumt wurde, weil das Castor-Plenum erneut in Abstimmungen zu den Abstimmungsmodalitäten unterging und weil der ganze Aktivismus außer blauen Flecken doch nichts bringt? Dann nehmen Sie sich doch ein Beispiel an Hedy Epstein.

Der Aufstieg der heute 90-Jährigen zu einer der engagiertesten politischen Aktivistinnen begann zu einem Zeitpunkt, als die Welt Menschen wie sie am nötigsten hatte. Als jüdisches Kind während des Zweiten Weltkrieges aus Freiburg geflohen, arbeitete sie in einer britischen Waf...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.