Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zurückhaltung bei Aufnahme von Syrern

Obwohl Millionen Syrer wegen des Bürgerkriegs auf der Flucht sind, läuft die deutsche Hilfe bislang halbherzig. Die Bundes- und Landesprogramme reichen bei weitem nicht aus.

Noch immer gibt es beinahe wöchentlich Berichte über waghalsige Bootsfahrten über die Ägäis. Flüchtlinge, aus der Türkei kommend, wagen den gefährlichen Weg nach Griechenland. Erst am Montag meldete die griechische Küstenwache die Aufnahme 287 Schiffbrüchigen. Tausende würden noch auf die Überfahrt warten, erklärte die griechische Küstenwache. Vor allem Syrer, die zu Hunderttausenden vor dem im März 2011 ausgebrochenen Bürgerkrieg in der Türkei Zuflucht gefunden haben, versuchen, über die Ägäis in die EU zu gelangen.

Nach Deutschland sind bislang vergleichsweise wenige Syrer gekommen. Seit Jahresbeginn 2011 reisten 51 800 Personen ein, wie die Bundesregierung Anfang August auf eine parlamentarische Anfrage der LINKEN antwortete. Gemessen an dem Bedarf nehme D...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.