Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Keine Alleingänge beim Waffenschenken

SPD ringt noch immer um Konsens

Die Entscheidung über Waffenlieferungen an die Kurden in Nordirak verzögert sich, die Debatte will nicht enden.

Berlin. Die Bundesregierung wird möglicherweise erst nach der Sondersitzung des Bundestags am kommenden Montag abschließend über Waffenlieferungen in den Irak entscheiden, wie ein Sprecher am Montag in Berlin mitteilte. Die Bundeswehr will bis Mittwoch danach prüfen, welche Handfeuerwaffen und panzerbrechenden Waffen sie an die Kurden im Nordirak für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) abgeben kann. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte vergangene Woche diesen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.