Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

28 000 Wahlhelfer benötigt

2,1 Millionen Brandenburger sind am 14. September zur Landtagswahl aufgerufen. Der Landeswahlleiter hofft auf eine rege Beteiligung - und mehr Engagement bei der Organisation.

Potsdam. Für die Landtagswahl am 14. September in Brandenburg werden noch Wahlhelfer gesucht. »Ich möchte vor allem die jungen Brandenburger ab 16 Jahren, die erstmals mitwählen dürfen, aufrufen, sich auch als Wahlhelfer zu beteiligen«, sagte Landeswahlleiter Bruno Küpper am Montag in Potsdam. Für die insgesamt knapp 3700 Wahlbezirke werden rund 28 000 Wahlhelfer benötigt.

Küpper rief die mehr als 2,1 Millionen Wahlberechtigten zu einer regen Beteiligung auf. »Bei der vorigen Landtagswahl 2009 lief zeitgleich die Bundestagswahl und die Beteiligung lag bei 67 Prozent«, sagte Küpper. »Dagegen waren...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.