Reform bedroht Theater in Mecklenburg-Vorpommern

Linkspartei ruft zum Protest gegen geplante Theaterreform in Mecklenburg-Vorpommern auf

Gleiche Qualität mit weniger Geld: Die umstrittene Theaterreform der SPD/CDU-Landesregierung treibt jetzt die Linkspartei auf die Barrikaden. Sie wollen einen kulturellen Kahlschlag vermeiden.

Schwerin. Nach dem Festhalten der SPD/CDU-Landesregierung an der umstrittenen Theaterreform ruft die oppositionelle LINKE zum offenen Widerstand auf. »Spätestens angesichts der Haltung des Ministerpräsidenten muss allen Beteiligten klar sein, dass nur der geballte Protest der kommunalen Ebene sowie aller Kulturschaffenden den kulturellen Kahlschlag noch verhindern kann«, erklärte der LINKE-Landtagsabgeordnete Torsten Koplin am Dienstag in Schwerin.

Er reagierte damit auf die Ankündigung der Regierungsparteien vom V...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 244 Wörter (1759 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.