Wenn frische Luft Geld kostet

An Niedersachsens Stränden wird oft weiterhin Eintritt kassiert - obwohl Rot-Grün regiert

  • Von Hagen Jung
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Noch immer wird an Niedersachsens Nordseeküste vielerorts Strandeintritt verlangt. Eine Bürgerinitiative hofft, dass ein neues Gesetz das Abkassieren beendet.

Trotz der gar nicht so hochsommerlichen Lufttemperatur von 17 Grad, die am Mittwoch im Küstenbad Duhnen bei Cuxhaven gemessen werden, ist die Strandpromenade von Spaziergängern belebt. In ihrer Nähe tummeln sich Kinder im Sand, planschen Erfrischungssuchende in der Nordsee. Freizeit in freier Natur, deren Besuch in Niedersachsen allerdings selten kostenfrei ist.

In Duhnen beispielsweise stehen Kassenhäuschen am Deich, müssen Tagesgäste drei Euro Strandeintritt bezahlen, ehe sie sich in frischer Luft an Sand und Meer erfreuen dürfen. Ein Unding, meint die Initiative »Freie Bürger für freie Strände«. In einer Petition appelliert sie an die rot-grüne Landesregierung, »der Allgemeinheit den freien Zugang zu den Stränden einzuräumen«.

Die Wahl ihres Namens war der Initiative leicht gefallen. Sie brauchte nur das Zitat eines Politikers umzudrehen, der 2012 im Landtag gefordert hatte: »Freie Strände für freie Bürger!« Es war de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 514 Wörter (3453 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.