Lokales Netzwerk belebt das Geschäft

Ein Verein unterstützt kleine Landwirte im strukturschwachen Elbe-Elster-Kreis mit modernem Marketingkonzept

  • Von Harald Lachmann
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Mit einem EU-geförderten Marketingprojekt verhilft in Schlieben ein Regionalverein neben 19 Klein- und Kleinstagrarbetrieben gleich der ganzen strukturschwachen Region zu mehr öffentlicher Beachtung.

Oft sind es bienenemsige Ein-Mann- oder auch Ein-Frauen-Betriebe, die sich rund um die Uhr nicht schonen. Das Geschäft muss laufen, also wird von früh bis spät gerackert und meist auch selbst vermarktet. Ob es sich um Gemüse, Schlachtfrisches, Honig, Alpakawolle oder Wein handelt - der Druck ist stets gleich. Und so ähneln sich viele dieser Klein- und Kleinstlandwirte auch in einem Manko: Sie versäumen eine zeitgemäße Werbung für ihre oft kreativen Produktideen. Entweder fehlt der Nerv dafür oder die Zeit - oder auch beides.

Im Wissen darum schob der Verein Wald- und Heideland e.V. in Schlieben (Elbe-Elster) 2011 ein Marketingprojekt an, das gezielt an jene Einzelkämpfer adressiert war. Unter dem Logo »Erntezeiten« wollte man die Vielfalt der regionalen Produzenten und damit zugleich die Vielfalt des Elbe-Elster-Landes stärker in den auch überregionalen Fokus rücken. Es ging sowohl darum, die »Aufmerksamkeit und Wahrnehmung fü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 583 Wörter (4028 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.