100 Dollar Rabatt pro 1000 Kubikmeter

Überraschendes Angebot von Gasprom in den Moskauer Konsultationen

  • Von Irina Wolkowa, Moskau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine können etwas bringen - Überraschung in Moskau.

Gasprom will der Ukraine für russische Gaslieferungen einen Rabatt von 100 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter gewähren. Das, so der russische Energieminister Alexander Nowak gestern nach Abschluss seiner Konsultationen mit EU-Energiekommissar Günter Oettinger in Moskau, würden die derzeit geltenden Verträge hergeben. Dazu müssten jedoch Zusatzvereinbarungen abgeschlossen werden.

Die Ukraine bekommt seit Juni kein Erdgas aus Russland mehr, weil sie seit November keine Rechnungen bezahlt und inzwischen Schulden von 5,3 Milliarden US-Dollar angehäuft hat. Die Summe sei, wurde Oettinger von ITAR/TASS zitiert, für Europa »unstrittig«. Geeinigt habe man sich nach Worten von Gaspromchef Alexej Miller auch darüber, dass die Ukraine für die Wiederaufnahme der Lieferungen mit 1,45 Milliarden Dollar in Vorleistung gehen müsse. Ein Schuldentilgungsplan solle bei einer neuen Runde der Dreier-Gasverhandlungen Russland-Ukraine-EU erörtert werden.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.