Golem hilf!

Bodo Schulenburg: Unfassbares und Traum

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch«, heißt es bei Hölderlin. Im allgemeinen wissen wir: Manchmal gibt es einen Ausweg aus schlimmer Lage, manchmal aber auch nicht. Wir möchten hoffen, aber in diesem Buch ist sofort klar, dass den Kindern in der Wilhelm-Wolff-Straße 36 in Berlin-Niederschönhausen der Tod bestimmt war. »Wenige Menschen gehen durch die stille Straße. Singen die Kinder? Es ist ein ganz feiner Ton, so, wie Kinder weinen. Einige meinen: Ich höre nichts. Manche beten: O Herrgott, ich bitte dich, nimm dich der Kinder an, sie sind unschuldig ...! Andere sagen: Die Polizei wird das Rattennest bald ausheben!« Es war ein jüdisches Kinder- und Säuglingsheim.

Am 27. Februar 1942 wird an die Haustür geklopft. Uniformierte richten Gewehre auf die Kinder, treiben sie aus dem Haus. Erst in ein »Auffanglager« in Berlin-Mitte; von dort begann der Transport nach Theresienstadt. 150 Kinder, darunter viele Säuglinge, in de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 585 Wörter (3619 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.