Lufthansa korrigiert Angaben zu Flugausfällen

Gewerkschaft streikt ab Mittag für neuen Tarifvertrag zur Übergangsversorgung / Cockpit: Wir sind jederzeit einigungsbereit / Konzern spricht von «Zumutung»

Berlin. Der Konzern Lufthansa hat seine Angaben zu den wegen des Pilotenstreiks annullierten Flügen korrigiert. Aus logistischen Gründen müsse die Airline am Freitag schon ab 13.30 Uhr die ersten Flüge aus dem europäischen Ausland nach Frankfurt streichen. Die Pilotengewerkschaft Cockpit bestreikt dann zwischen 17 und 23 Uhr Kurz- und Mittelstreckenflüge der Airline, die vom größten deutschen Flughafen Frankfurt abfliegen. Insgesamt sollen nach Angaben der Airline über 200 Flüge ausfallen. Rund 25.000 Passagiere dürften betroffen sein. Die Lufthansa will mit einem Sonderflugplan das Schlim...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 271 Wörter (1985 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.