Bittere Schokolade für Stiftung Warentest

Im Streit um Vanillearoma deutet sich eine weitere Niederlage vor Gericht für Stiftung Warentest an

Schokolade enthält nur Milch und Kakao? Von wegen. Auch ein Vanillearoma gehört dazu. Ritter Sport verwendet nach eigenen Angaben nur natürliches Aroma - und kämpft wegen dieser Aussage seit Monaten mit der Stiftung Warentest.

Stiftung Warentest scheint eine weitere Niederlage gegen Ritter Sport einstecken zu müssen.

München. Die Stiftung Warentest beißt im Schoko-Streit mit Ritter Sport auf Granit: Nach einer Schlappe vor dem Landgericht München deutete sich am Dienstag auch im Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht München eine Niederlage für die Warentester an. Die Richter warfen der renommierten Institution unwahre Behauptungen über eine Vollmilch-Nuss-Schokolade von Ritter Sport vor.

Der Testbericht erwecke bei vielen Lesern den Eindruck, dass die Warentester das künstliche Vanillearoma Piperonal in der Schokolade von Ritter Sport chemisch nachgewiesen hätten. Diese Behauptung sei aber nicht richtig, da es sich nur um eine Schlussfolgerung der Warentester gehandelt habe, sagte die Vorsitzende Richterin Eva Spangler in einer ersten Bewertung des Falls.

In einem Testbericht über Nuss-Schokoladen, der im November vergangenen Jahres erschienen war, gab die Stiftung Warentest der Schokolade von Ritter Sport wegen der »irreführe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 495 Wörter (3417 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.