Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ohne geordnete Strukturen

Über die Probleme junger Arbeitsmigranten

Sonja Marko ist Migrationsbeauftragte der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Mit ihr sprach nd-Redakteur Jörg Meyer.

nd: Die Gewerkschaften haben 2005, zum 50. Jahrestag des Anwerbeabkommens mit Italien, Veranstaltungen organisiert. Das ist zum Jahrestag der Ankunft des einmillionsten »Gastarbeiters«, ein Portugiese, nicht der Fall.
Marko: Ein Grund ist sicherlich, dass Portugiesen zu der Gruppe von Arbeitsmigranten gehören, die in hohem Maße wieder zurück in ihre Heimat gegangen sind. Verglichen mit ehemaligen Gastarbeitern aus der Türkei oder Italien sind nur noch wenig...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.