SS-Runen und Hakenkreuze

ZDF und die Ukraine

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Vorwurf ist hart: Das ZDF habe in seiner Nachrichtensendung »heute« ohne einen einordnenden Kommentar SS-Runen und Hakenkreuze gezeigt und damit faschistische Symbole verharmlost. So jedenfalls die Anschuldigung der Internetaktivistin Maren Müller, die deshalb eine Programmbeschwerde bei den zuständigen Gremien des Mainzer Senders eingereicht hat. Andere Kritiker des Senders gehen noch weiter. Das ZDF huldige mit dem inkriminierten Beitrag den Faschisten in der Ukraine, heißt es etwa auf der Plattform mmnews.de.

Anlass für die Vorwürfe ist ein am vergangenen Montag ausgestrahlter Bericht über die Freiwilligenbataillone, die an der Seite der offiziellen ukrainischen Armee gegen die Separatisten im Südosten des Landes kämpfen. In dem Bericht des ZDF-Korrespondenten Bernhard Lichte waren u.a. Mitglieder des nationalistische...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 374 Wörter (2722 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.