Bahnpreise im Fernverkehr stabil

Berlin. Die Deutsche Bahn will sich in diesem Jahr mit Preiserhöhungen im Fernverkehr weitgehend zurückhalten. »Im Fernverkehr bleiben die Preise für die große Mehrheit unserer Kunden stabil«, sagte Konzernchef Rüdiger Grube mit Blick auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember der »Bild«. Über Details will das Unternehmen Grube zufolge Ende September informieren. Bestätigt der Konzern dann die Ankündigung seines Vorstandschefs, wäre es das erste Mal seit vier Jahren, dass die Bahn zum Winterfahrplan auf groß angelegte Preiserhöhungen im Fernverkehr verzichtet. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung