Sachsens CDU sucht neuen Regierungspartner

Dresden. SPD und Grüne in Sachsen wollen sich bei den Sondierungen für ein Regierungsbündnis mit der CDU nicht gegeneinander ausspielen lassen. Das stellte Grünen-Landeschef Volkmar Zschocke am Freitag bei einer Auswertung der ersten Gesprächsrunde klar. »Einen Anbiederungswettbewerb wird es da nicht geben«, sagte er. Die Union hatte am Donnerstag zuerst mit den Grünen Möglichkeiten für eine Koalition ausgelotet. Am Freitag begannen Sondierungsgespräche mit der SPD. Es wird angenommen, dass sich die Union bis Ende nächster Woche darauf verständigt, mit welcher Partei sie Koalitionsverhandlungen aufnimmt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung