SPD-Basis hat drei Bewerber zur Wahl

Chef der Berliner Unterwelten Dietmar Arnold scheitert mangels Unterstützung mit seiner möglichen Kandidatur

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der Mitgliederentscheid für die Wowereit-Nachfolge läuft ab Montag an. Wie erwartet bleibt es bei den Kandidaten Stöß, Müller und Saleh. Ein Vierter fand nicht genug Unterstützer.

Am Ende war die Zeit zu knapp. »Mir ist es nicht gelungen, drei SPD-Abteilungen zur Unterstützung zu gewinnen«, sagt der Chef der Berliner Unterwelten, Dietmar Arnold am Sonntag dem »nd«. Fünf vor zwölf hatte sich das langjährige SPD-Mitglied vor der Frist am 1. September als vierter Bewerber um die Wowereit-Nachfolge gemeldet. Er wollte viele der nichtaktiven Mitglieder der 17 000 Genossen zählenden Landes-SPD mobilisieren. Doch der Traum einer Kandidatur beim Basisentscheid ist für Arnold ausgeträumt, weil ihn nicht wie erforderlich einer der zwölf Kreisverbände oder drei der 120 Abteilungen der SPD unterstützen wollten.

Wie erwartet werden deshalb ab diesem Montag der Landesvorsitzende Jan Stöß, Fraktionschef Raed Saleh und ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 345 Wörter (2436 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.