Celestine Hassenfratz 18.09.2014 / Berlin / Brandenburg

Höllenhund im Gruselbunker

Der Story Bunker sucht neue Erschrecker: Die Bewerber zeigen beim Casting vollen Einsatz

»Hast du Angst im Dunkeln? Magst du Kinder? Kannst du laut wie ein Wehrwolf jaulen?« Im Bewerber-Casting ging es ans Eingemachte.

Schwarze Betonwände. Drei alte Holzsärge auf dem Boden. Darauf flackernd: rote Grablichter. In einer der Totenkisten liegt eine Frau. Käsig weiß. Sie atmet noch. Atmet immer. Eine Puppe. Der Raum heißt »Scheintod« und gehört normalerweise zur Ausstellung »Medizin in alten Zeiten« im Eingangsbereich des Berlin Story Bunkers. Am Mittwochmorgen findet hier ein Casting statt: Das Gruselkabinett sucht neue Erschrecker.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: