Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Türkischer Twitter-Nutzer wegen Erdogan-Beleidigung verurteilt

2800 Euro Strafe für Tweets im Sommer 2013 - Staatsanwaltschaft hatte drei Jahre Haft gefordert

Ein Twitter-Nutzer wurde verurteilt, 28 weitere, die laut Anklage zu Gesetzesverstößen aufgerufen haben sollen, wurden freigesprochen. Amnesty International erklärt: »Fall hätte nie vor Gericht landen dürfen.«

Izmir. Wegen Beleidigung des damaligen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan ist ein Twitter-Nutzer in der Türkei zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Prozessbeobachter von Amnesty International und türkische Medien berichteten, der 26-Jährige müsse 8100 Türkische Lira (etwa 2800 Euro) zahlen. 28 weitere Twitter-Nutzer wurden am Montag nach Amnesty-Angaben von dem Geric...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.