Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Bürgerbegehren gegen Islamzentrum

München. Rechtspopulisten haben genug Unterschriften für einen Bürgerentscheid gegen ein Islamzentrum in München gesammelt. Die Partei »Die Freiheit« reichte rund 35 000 gültige Stimmen ein, wie das zuständige Kreisverwaltungsreferat (KVR) am Freitag bestätigte. »Das Quorum wurde erreicht«, sagte KVR-Chef Wilfried Blume-Beyerle. »Jetzt muss sich der Stadtrat damit befassen, ob ein Bürgerentscheid zulässig ist.« Das etwa 20 bis 30 Millionen Euro teure »Zentrum für Islam in Europa - München« befindet sich seit Jahren in der Planung. Es soll mit Hilfe der Vereinigten Arabischen Emirate finanziert werden. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln