Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Erinnern an die friedliche Revolution

Mit »Musik am Eisernen Vorhang!« erinnert die Komische Oper Berlin in einem Kinderkonzert an die friedliche Revolution in der DDR. Am Tag der Deutschen Einheit (11 Uhr) gibt es »Musik und Geschichten von Revolution und Freiheit« zu hören, wie die Oper ankündigte. Das doppeldeutige Motto des Konzerts steht für den symbolischen »Eisernen Vorhang«, der im Kalten Krieg Ost und West trennte - aber auch für den eisernen, feuerfesten Theatervorhang.

Zusammen mit der Puppe Jakob hören die Kinder unter anderem die von Marc-Antoine Charpentier komponierte Eurovisions-Hymne und Beethovens Europa-Hymne »Ode an die Freude«. Dirigent Carlos Spierer und das Orchester der Komischen Oper spielen außerdem die von Claude Joseph Rouget de Lisle komponierte »Marseillaise« und Hanns Eislers Kinderhymne »Anmut sparet nicht noch Mühe«. Das Konzert, das am 10. Oktober (11 Uhr) wiederholt wird, ist nach Angaben der Oper für Kinder ab 4 Jahren geeignet. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln