Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Beratung für Asylsuchende

Der Türkische Bund Berlin-Brandenburg beteiligt sich an der rechtlichen Beratung von Flüchtlingen. Am Donnerstag biete der Bund erstmals eine kostenlose Rechtsberatung in den Räumen der Ausländerbehörde in Moabit an, teilte er am Mittwoch mit. Ein Anwalt werde jeweils zwei Stunden lang für die Anliegen neu ankommender Asylbewerber bereit stehen, sagte Sprecher Mustafa Doganay der Nachrichtenagentur dpa. Nach der Eröffnung am Donnerstag werde die Beratung - in der Regel zu aufenthaltsrechtlichen Fragen - jeweils montags von 8 bis 10 Uhr angeboten.

Diese Rechtsberatung für Flüchtlinge sei eine zusätzliche Leistung einer Migranten-Organisation, sagte Doganay. Sie sei zusammen mit der Ausländerbehörde verabredet worden, die Räume dafür bereitstellt. Das Projekt solle zunächst sechs Monate laufen und dann ausgewertet werden. Daneben gebe es bereits die sogenannte Clearingstelle, die verschiedene Wohlfahrtsverbände ebenfalls zur Beratung von Flüchtlingen in der Ausländerbehörde betreiben. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln