Nachrufe

Ossi Urchs / 16. 8. 1954 - 25. 9. 2014

Es gibt Wissenschaftler, die trauen dem Internet zu, die Menschen zur Unsterblichkeit zu führen. Warum sollte es in ferner Zukunft nicht möglich sein, menschlichen Verstand und Gefühl in künstliche Schaltkreise zu transferieren?

Mit solcherart Gedanken hat sich Ossi Urchs zeitlebens eher weniger beschäftigt. Ein Visionär, der die positiven Aspekte der neuen Kommunikationstechnologien hervorhob, war er gleichwohl - und damit ein Antipode in einer Debatte, die von einem zunehmenden Kulturpessimismus geprägt ist. Ossi Urchs war Technikenthusiast, aber auch gewiefter Unternehmer. Äußerlich war er ein Hippie, innerlich ein Marktstratege. Für seine Berufung brachte er das nötige Rüstzeug mit: In den 70er Jahren studierte...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 380 Wörter (2527 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.