50 Jahre Jazzfest - und was noch?

»Ein Tag für Martin Luther King Jr.« im Festspielhaus

  • Von Hans John
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Seit Bert Noglik das Jazzfest Berlin künstlerisch leitet, gibt es schon vor Beginn des eigentlichen Festivals Konzerte und Filmvorführungen, die darauf verweisen. Das Jazzfest feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Mit einem Vorab-Programm erinnert es an ein anderes 50-jähriges Jubiläum: 1964 nämlich hielt Martin Luther King Jr. eine Rede zum Andenken an John F. Kennedy in der Berliner Philharmonie.

»Ein Tag für Martin Luther King Jr.« beginnt bereits am Sonntagvormittag mit einer Tour durch Berlin auf den Spuren Kings, zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Ab 16 Uh...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 275 Wörter (1927 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.