Tausende demonstrieren gegen Einheitsfeier

Protest gegen Armut, Ausgrenzung und Leistungszwang in Hannover / Laut Organisatoren 5000 Teilnehmer / Polizei löst Demo auf - Festnahmen

Berlin. Mehrere Tausend Demonstranten haben am Freitag in der Innenstadt von Hannover gegen die Feier zum Tag der Deutschen Einheit protestiert. Zu einer Kundgebung auf dem Opernplatz hatten sich am Mittag linke Gruppen und Organisationen, Autonome sowie Anhänger kurdischer Gruppen versammelt. Die Polizei sprach von rund 2.700 Teilnehmern, der Veranstalter von etwa 5.000. Sie protestierten gegen Armut, Ausgrenzung, Antisemitismus und Nationalismus.

»Alles, was diese Gesellschaft bietet und produziert, ist für uns nur gegen Geld zu haben. Dafür, dass das so bleibt sorgt der deutsche Staat«, hieß e...

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.