Werbung

Mitte-Rechts-Regierung gewinnt Wahlen in Lettland

Parteienbündnis der Regierungschefin Straujuma kommt auf knapp 58 Prozent / Pro-russische Oppositionspartei Harmonie wird stärkste einzelne Kraft

Berlin. Die Parteien der Mitte-Rechts-Regierung von Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma haben die Parlamentswahlen in Lettland gewonnen. Der liberal-konservative Einheitsblock der Regierungschefin, das bürgerliche Bündnis der Bauern und Grünen sowie die nationalkonservative Nationalen Allianz kommen nach Angaben der Wahlkommission zusammen auf knapp 58 Prozent. Stärkste einzelne Kraft wurde mit 23 Prozent die pro-russische Oppositionspartei Harmonie, teilte die Wahlkommission in Riga nach Auszählung von rund 95 Prozent der Wahllokale am Sonntagmorgen mit. Zudem schafften den Angaben zufolge die neugegründeten Parteien Für Lettland von Herzen (6,9 Prozent) und Lettlands Bündnis der Regionen (6,5 Prozent) auf Anhieb den Einzug ins Parlament in Riga. Zur Wahl waren 13 Parteien und Bündnisse angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 59 Prozent. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!