Werbung

Selbstmordattentäter tötete fünf Polizisten

Moskau. In der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien hat ein Selbstmordattentäter fünf Polizisten mit in den Tod gerissen und zwölf weitere verletzt. Wie das russische Innenministerium mitteilte, wollte der Mann einen Bombenanschlag auf eine Konzerthalle in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny verüben. Dort wollten Tausende aus Anlass des Stadtfestes von Grosny an einer Galavorstellung teilnehmen. Der Attentäter zündete den Sprengstoff bei einer Kontrolle. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!