Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Barrikaden in Hongkong teilweise abgebaut

Weitere Zuspitzung soll offenbar von beiden Seiten vermieden werden / Ungewissheit über Verhandlungen

  • Von Laura Mannering, Hongkong
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Studenten haben das Ultimatum erfüllt und Barrikaden geräumt. Die befürchtete Eskalation blieb aus. Jetzt gibt es ein Tauziehen um politische Gespräche. Wie lange werden die Proteste dauern?

Nach tagelangen Protesten hat sich die überwiegende Mehrheit der Demonstranten in Hongkong dem Druck von oben gebeugt. Die Blockade von wichtigen Straßen und Verwaltungsgebäuden wurde in der Nacht zum Montag weitgehend aufgehoben. Das Protestlager schrumpfte von einigen zehntausend auf mehrere hundert Teilnehmer. Die weiter im Regierungsviertel ausharrenden Studenten ließen Beamte auf ihrem Weg in die Büros passieren.

Innerhalb der Protestbewegung wurden Risse erkennbar, als einige Studenten und andere Vertreter der Bewegung auch den harten Kern von einem taktischen Rückzug zu überzeugen versuchten. Doch Studentenführer Alex Chow sagte, die verbliebenen Demonstranten seien zum Ausharren entschlossen. »Solange die Regierung nicht einen Schritt auf uns zugeht, ist es unwahrscheinlich, dass wir uns zurückziehen«, sagte Chow. Die Polizei schritt angesichts des Abzugs der meist...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.