Werbung

Stoltenberg sagt Polen NATO-Unterstützung zu

Warschau. Der neue NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat bei seiner ersten Auslandsvisite in Polen den östlichen Bündnismitgliedern den Beistand der Militärallianz zugesichert. Die NATO sei zu einer »permanenten Präsenz« in den Mitgliedsstaaten an der Grenze zu Russland entschlossen, sagte Stoltenberg am Montag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Polens Präsident Bronislaw Komorowski. Zugleich versicherte der NATO-Chef, das Militärbündnis verfolge mit der Verstärkung seiner Kapazitäten an den östlichen Außengrenzen »gänzlich defensive« Absichten. Komorowski wiederholte beim Treffen mit Stoltenberg Polens Forderung nach zügiger Umsetzung des geplanten NATO-Raketenabwehrschilds. AFP/nd Kommentar Seite 4

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!