Kahlschläger

PERSONALIE

  • Von Martin Ling
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Er kam auf der Zielgeraden: Aécio Neves. Wochenlang lag der Präsidentschaftskandidat der rechtssozialdemokratischen PSDB bei den Umfragen bei gut zehn Prozent. Dass er nun mit knapp 34 in die Stichwahl gegen Rousseff am 26. Oktober einzieht, deutete sich allerdings in den vergangenen Tagen als Möglichkeit an.

Neves ist kein unbeschriebenes Blatt und in der TV-Debatte vergangenen Donnerstag gelang es dem amtierenden Senator und ehemaligen Gouverneur von Minas Gerais offensichtlich, vor dem Millionenpublikum zu punkten. Reden kann der Spross einer Politikerfamilie blendend und sein Versprechen umfassender Wir...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.