Werbung

Fitness für Vielsitzer

Von Maxie Ottow

Medizinstudium, Kickboxprofi, ehrenamtliche Hundeführerin - die Autorin Dr. Christine Theiss weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, diszipliniert und über viele Jahre seinen Körper und Kopf erfolgreich zu trainieren. Mit einem Einsatz von nur einer Viertelstunde täglich verspricht sie jetzt auch Menschen, die keinen Leistungssport machen, sondern im Schnitt mehr als 80 000 Stunden ihres Lebens im Büro verbringen: »Ich mach dich fit«.

Ihre Zielgruppe sind Einsteiger, Vielsitzer, Freizeitsportler und aktive Senioren. Dabei beinhaltet ihr Ansatz sehr wohl Komponenten des Leistungssportes. Am Anfang steht ein Test, mit dessen Hilfe man sein derzeitiges Fitnesslevel bestimmen kann. Auf dieser Grundlage lässt sich anschließend ein individueller Trainingsplan erstellen. Das besondere ist dabei vor allem, dass die Übungen keine speziellen Sportgeräte erfordern, lediglich mal ein Handtuch oder einen Stuhl. Sie sind also jederzeit und überall durchführbar. Für den Squat im Stand braucht man zum Beispiel nur eine Tür, an die man sich mit dem Rücken anlehnen kann. Dann geht man so weit in die Hocke, dass die Kniegelenke etwa 90 Grad gebeugt sind. Streckt man zusätzlich ein Bein nach vorn aus, ist die Übung gleich um einiges schwerer. So trainiert man intensiv die Beinmuskulatur ohne die Wirbelsäule zu verletzen.

Nach einer Vielzahl von Kräftigungsübungen für alle wichtigen Muskelgruppen des Körpers gibt es einiges Wissenswertes zum Thema Ernährung, kurz und informativ. Ebenfalls wichtig für den Leistungssport ist das mentale Training, denn gute Vorsätze allein reichen nicht, um regelmäßig aktiv zu werden, es ist wichtig, ein Ziel zu haben, an seine eigenen Fähigkeiten zu glauben und manchmal auch einfach loszulegen ohne lange zu überlegen. Irgendwann, so verspricht Theiss, löst die bevorstehende Bewegungseinheit ein ähnlich schönes Gefühl aus wie der Gedanke an ein Stückchen von der Lieblingsschokolade.

Auch wenn zahlreiche Liegestützvarianten auf Untrainierte im ersten Moment abschreckend wirken können, finde ich es gerade eine Stärke des Buches, dass es ohne Geschlechterstereotype auskommt, in deren Folge Frauen aus Angst vor Muskeln nur leichte Gymnastik machen und Männer mit dicken Hanteln angefeuert werden. Es verfolgt einen ganzheitlichen, modernen Fitnessansatz, welcher einen individuell gesunden und starken Körper zum Ziel hat, der die täglichen Herausforderungen des Lebens meistern kann.

Dr. Christine Theiss: Ich mach dich fit. Ganz ohne Geräte. Nur mit deinem Körper. Zabert Sandmann, 176 S., 19,95 €.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln