Werbung

Deutschland hat größtes Holzvorkommen Europas

Berlin. In Deutschland gibt es so viele Wälder wie seit Jahrhunderten nicht mehr. Der Vorrat der Ressource Holz hat sich in den vergangenen zehn Jahren um sieben Prozent erhöht, wie aus dem von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) vorgestellten Waldinventurbericht hervorgeht. Danach sind die Holzvorräte in Deutschland europaweit am größten und übersteigen sogar die der Länder Skandinaviens. Der BUND begrüßte, dass die Wälder etwas laubbaumreicher, älter und vorratsreicher geworden sind, kritisierte aber den »immensen Verbrauch von Brennholz«. Die Umweltorganisation fordert daher ökologische Mindeststandards für die Waldbewirtschaftung. nd/dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln