Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Ein Leben, bewegt durch die Musik

Schau zu Kurt Masur

Seine Heimatstadt Leipzig ehrt den Dirigenten Kurt Masur mit einer Ausstellung. Sie wurde am Mittwoch im neuen Rathaus eröffnet. Unter dem Titel »Kurt Masur - Ein Leben bewegt durch die Kraft der Musik« zeigen das Masur Archiv Leipzig und das Archiv der New Yorker Philharmonie Dokumente aus ihren Beständen, unter anderem 180 Fotos und Briefe zu Leben und Werk des Dirigenten, der Ehrenbürger von Leipzig ist. Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltungen zum 25. Jahrestag der friedlichen Revolution und des Mauerfalls. Masur war langjähriger Gewandhauskapellmeister. Im Revolutionsherbst 1989 gehörte er zu den sechs Leipziger Persönlichkeiten, die mit einem eindringlichen Appell öffentlich zur Gewaltlosigkeit aufriefen. Die Ausstellung war in Leipzig schon einmal 2012 zum 85. Geburtstag von Masur zu sehen. dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln