Nach der Konferenz - vor dem Streik

Jörg Meyer über eine mögliche Erneuerung in den Gewerkschaften

  • Von Jörg Meyer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Im öffentlichen Ansehen sind sie seit der Krise gestiegen. Die trotz des mauen Ergebnisses letztlich erfolgreiche Mindestlohnkampagne dürfte ebenfalls dazu beitragen, dass die Gewerkschaften als wichtiger Teil der Gesellschaft angesehen werden. Auch wenn es nach wie vor Einiges an Tarifabschlüssen, bei denen mehr drin gewesen wäre, an manchmal unverständlichem oder gar politisch katastrophalem Handeln der Funktionäre oder einer allzu großen Nähe zur Unternehmerseite zu kritisieren gibt: Die Streikkonferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Hannover am vorigen Wochenende macht Hoffnung.

Neue Ideen, beteiligungsorientierte Basisarbeit, Streikende, die selber entscheiden, welche Aktionen sie durchführen wollen, und nicht zuletzt die politische Organisierung entlang von Arbeitskämpfen sind Entwicklungen, die auf eine mögliche Neuerung in den Gewe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 388 Wörter (2760 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.