Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Glänzender Wowi

MEINE SICHT

Von wegen er ist ein Auslaufmodell: Klaus Wowereit war uns noch nie so lieb und teuer wie heute. 13 Euro kostet sein Konterfei, geprägt aus edlem 333/1000 Silber und in Spiegelglanz. Ehre, wem Ehre gebührt, muss sich die Staatliche Münze Berlin wohl gesagt haben, als sie die Gedenkmünze auflegte. Eberhard Diepgen dürfte richtig sauer sein. Denn das gab es noch nie, dass ein Stadtoberhaupt noch während seiner Amtszeit derart gewürdigt wird. Diepgen hat überhaupt noch keine Medaille bekommen, Eisbär Knut dagegen gleich drei.

Und die landeseigene Münzwerkstatt ist selbst auf diese glänzende Idee gekommen, nicht mal der Finanzsenator musste nachhelfen. 13 Euro kostet das gute Stück, einen Euro für jedes Amtsjahr. Kein Wunder, das die Wowis weggehen wie warme Semmeln, 500 Stück sollen schon nach einem Tag verkauft worden sein. Wer von den restlichen 1500 noch eine ergattern will, muss sich also ranhalten.

Ein Verlustgeschäft ist nicht zu befürchten, vielmehr dürfte Wowis Wert nach seinem Amtsverzicht rasant steigen. Schon wegen seiner unbezahlbaren Weisheiten, die auf der Münze verewigt sind. Schon beim nahenden Winter könnte uns ein Blick in die Geldbörse (oder Vitrine) weiterhelfen: Was sagt denn Wowi zu Eis und Schnee? Genau: »Wir sind nicht in Haiti«. Foto: dpa/Brakemeier

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln