Hans-Günther Dicks 16.10.2014 / Medien

Im Blutkreislauf

Die 23. »dokumentART« in Neubrandenburg

Mit »The Voice of Peace«, einem arg konventionell gemachten, überlangen Film über den Radiopiraten und Friedensaktivisten Abie Nathan, hatte es begonnen, doch dann folgte eine Entdeckung auf die andere bei der gestern Abend beendeten 23. »dokumentART« (dokART) in Neubrandenburg. Gerade so, als hätte die neue Festivalleiterin Heleen Gerritsen auch gleich frischen Wind in die hübsche Kinokirche des Latücht e.V. geblasen. Die Macher der 40 um die Preise konkurrierenden Filme sind durchweg jung, haben erkennbar eigene Handschriften - und fast alle reisen gern und oft in exotische Gegenden. Dass dabei auch manch Eitles und Überflüssiges entsteht, kann nicht überraschen, fand aber im diesjährigen dokART-Programm erfreulich geringen Niederschlag.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: