Eisenbahner protestieren gegen Werksschließung

Eberswalde. Gegen die Schließung des Instandhaltungswerks der Deutschen Bahn in Eberwalde (Barnim) haben rund 200 Mitarbeiter auf einer Betriebsversammlung protestiert. »Sie haben den klaren Willen, die Schließung nicht hinzunehmen«, sagte Bernd Fröhlich, Geschäftsstellenleiter der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in Brandenburg, am Mittwoch nach der Veranstaltung. Es gehe darum, wie der Standort erhalten und künftig gestaltet werden könne. Der Konzern hatte zu Monatsbeginn angekündigt, die Werke in Eberswalde und Zwickau (Sachsen) zu schließen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung