Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der zweitälteste Baustoff der Erde

Auf der Europäischen Denkmalmesse in Leipzig wird auch Lehm präsentiert

  • Von Danuta Schmidt
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Vor 10 000 Jahren entstanden die ersten Lehmbauten und noch heute überzeugt das Material viele Bauherren.

Zum elften Mal treffen sich Denkmal-Experten, Restauratoren und Bauhistoriker aus ganz Europa, 430 Aussteller aus 17 Ländern, auf der «denkmal», der Messe für Denkmalpflege und Altbausanierung in Leipzig. In diesem Jahr richten sie den Blick auf die Außenwände, genauer: auf historische Fassaden und den Umgang mit Stuck, Putz und Farbe. Seit 2004 ist auch der Dachverband Lehm dabei, der in Weimar niedergelassen ist. Der Baustoff-Markt macht es dem zweitältesten Baustoff der Menschheit (nur Holz ist älter) nicht leicht.

«Dabei kann man mit Lehm alles machen, was mit anderen Baustoffen auch möglich ist, nur viel gesünder » sagt Stephan Jörchel, Geschäftsführer des Dachverbandes in Weimar. Alle Farbtöne, die die Natur hergäbe, könnten verarbeitet werden und das ist eine satte Palette. Das werde man auch auf der Messe in Leipzig zeigen. Dort können sich Interessierte, Bauherren und Lehmbauer richtig austoben.

Ein archaischer Baustoff wird si...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.