Klassiker am Mauerpark

5000 Zuschauer bei Viertligafußball im Jahnsportpark: BFC Dynamo unterliegt dem 1. FC Magdeburg mit 0:1

  • Von Stephan Fischer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Der BFC Dynamo unterliegt dem 1. FC Magdeburg in der Regionalliga Nordost und ist jetzt auf der Suche nach einem neuen Trainer. Der Schock über den Rücktritt von Volkan Uluc ist noch nicht verdaut.

Nach dem langersehnten Wiederaufstieg des BFC in die Regionalliga, ergeben sich für den DDR-Rekordmeister nun ab und an Klassiker aus vergangenen Zeiten: Am Wochenende des Mauerfall-Gedenkens war beispielsweise der ehemalige Europapokalsieger aus Magdeburg im Berliner Jahnsportpark zu Gast. Allerdings kam es im Stadion am Mauerpark zu keinem Happy End.

Kevin Meinhardt, sportlicher Leiter des BFC Dynamo, machte seiner Mannschaft nach der 0:1-Niederlage gegen den alten Rivalen von der Elbe dennoch ein Kompliment: Vor mehr als 5000 Zuschauern hatten die Weinrot-Weißen nach »schweren Tagen, einer ganz schweren Woche« das Spiel bis zum Ende offen gehalten. Auch FCM-Trainer Jens Härtel sprach nach Abpfiff davon, »dreckig drei Punkte mitgenommen« zu haben.

Ein schönes Spiel hatten beide nicht gesehen, dafür ein intensives, das Magdeburgs Torjäger Christian Beck in der 44. Minute entschied. Der BFC dagegen ist jetzt schon über e...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 659 Wörter (4279 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.