HSBC in Belgien wegen Steuerbetrug angeklagt

Brüssel. Belgische Ermittler werfen der HSBC Private Bank S.A. mit Sitz in der Schweiz Steuerbetrug und Geldwäsche in Milliardenhöhe vor. Das Geldhaus soll Kunden nach Angaben der Brüsseler Staatsanwaltschaft dabei geholfen haben, Geld anzulegen und zu verschieben, teilte der Untersuchungsrichter Michel Claise mit. Gegen die Bank sei deswegen Anklage erhoben worden. Der Untersuchungsrichter sprach von mehreren Milliarden Euro, die von der Bank seit 2003 verwaltet wurden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung