Martin Kröger 18.11.2014 / Kommentare

Czajas Bruchbude

Martin Kröger sieht kaum Aufklärungswillen beim Senator

Die Opposition im Abgeordnetenhaus macht es Sozialsenator Mario Czaja (CDU) derzeit zu leicht. Statt zunächst einen Bericht zu den fragwürdigen Geschäftspraktiken bei der Flüchtlingsunterbringung abzuwarten, wurde in den vergangenen Tagen in langen (Sonder-)Sitzungen ein Wust an Fragen aufgeworfen, die den Kern des infrage stehenden Sachverhalts verwässern. Wenn das so weitergeht, wird auch das öffentliche Interesse schnell abnehmen. Dem Sozialsenator und dem Präsidenten des LAGeSo fällt es da nicht schwer, das Ganze an sich abtropfen zu lassen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: